Parker Hannifin

Parker Hannifin GmbH
Pat-Parker-Platz 1 | 41564 Kaarst
Telefon: +49-2131-40160
Telefax: +49-2131-40169199
www.parker.com

In der Welt und in Kaarst zu Hause

Seit 2004 betreibt Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, mit der deutschen Vertriebszentrale in Kaarst sämtliche Vertriebs- aktivitäten in Deutschland. Mit rund 540 Arbeitsplätzen hat Parker Hannifin großen Anteil an der Weiterentwicklung des Standortes.

Geschäftsführer Günter Schrank stellt zufrieden fest, „es war seinerzeit eine wirklich gute Entscheidung, mit der deutschen Vertriebszentrale nach Kaarst zu gehen. Wir können uns kaum

einen besseren Standort vorstellen. Autobahn
und Flughafen sind in der Nähe und die nahen Hochschulen bieten ein sehr gutes Potential dafür, Arbeitsplätze mit guten jungen Leuten zu besetzen.

Damit das Unternehmen auch in Zukunft innovativ bleibt und den technischen Fortschritt mit gestalten kann, setzt Parker Hannifin in Kaarst auch auf die Förderung junger Menschen.

So ist es ein Anliegen von Günter Schrank, die Zusammenarbeit mit der Jugend in den Schulen frühzeitig zu beginnen, um das Interesse für technische Berufe zu fördern. Und er unterstreicht die Bedeutung. „Wir haben ein demografisches Problem und benötigen heute und in Zukunft technischen Nachwuchs.

Leider wird die Bedeutung technischer Berufe oft herunter gespielt, als seien technische Berufe uninteressant. Ich empfinde große Freude, mit jungen Menschen zusammen zu arbeiten und zu helfen, dass sie technische Berufe ergreifen können. So bieten wir beispielsweise Schülerpraktika an, die jungen Menschen eine Perspektive eröffnen können. Leider wird dieses Angebot zu selten genutzt.“

Günter Schrank würde sich freuen, wenn sich auch die Lehrer der ortsansässigen Schulen engagieren und Kontakt mit ihm aufnehmen. „Wir bieten gerne die Möglichkeit, Informationen über die Perspektiven des Ingenieurberufs in einem Dialogkreis mit Schülern und Lehrern zu geben. Man kann nicht früh genug damit beginnen, Jugendliche über ihre beruflichen Aussichten aufzuklären.“